Misc

WordPress Deutschland wird erwachsen

By on 24.11.2008

Seit einigen Stunden ist eine neue Mitteilung auf WordPress Deutschland online, die auf den ersten Blick nicht sonderlich wichtig erscheint. Doch wer sich diese Meldung genauer durchliest wird feststellen, dass der Inhalt dieser Nachricht mehr als nur eine Pflichtmitteilung ist. Sie beinhaltet nicht weniger als die Überführung von WordPress Deutschland in eine neue Struktur und eine neue Verantwortung. Wer sich einmal die nackten Zahlen und die Aktivitäten im Forum mal anschaut wird schnell wissen, dass solch eine Betreuung einer Webseite nicht einfach mal so nebenbei passieren kann. Hier muss sehr viel Zeit investiert werden, um all dies aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen. Je größer ein Projekt jedoch wird und je mehr Menschen mit diesem Projekt zu tun haben, umso größer ist allerdings das Rechtsrisiko und die zwingende finanzielle Rückendeckung notwendig.

Bislang wurde WordPress Deutschland von einer Einzelperson im Rahmen einer GbR verantwortet. Dies bringt nicht nur eine Menge persönlicher Risiken mit sich (persönliche Haftbarkeit ist nur eines dieser Punkte) sondern bremst ab einer gewissen Größe auch das Wachstum einer solch wichtigen Institution, wie sie WordPress Deutschland nun einmal ist. Da arbeiten mehr und mehr Menschen als sogenannte Träger in diesem Team mit und müssen bei wichtigen Angelegenheiten eben auch mehr als ein Wort zu sagen haben und im Notfall auch geschützt werden können. Zudem ist der Anspruch berechtigt, nach einigen Jahren intensivster Betreuung auch seine persönlichen kommerziellen Vorteile aus einem Projekt zu ziehen, sofern diese keine allzu großen Auswirkungen auf das betreute Projekt hat.

WordPress Deutschland wird künftig von einem Unternehmen betreut. Diese nennt sich inpsyde GmbH und wird der rechtliche Pfeiler sein, auf den sich WordPress Deutschland künftig stützen wird. Für die Community selber wird sich nicht allzu viel verändern. Die Foren bleiben erhalten und bleiben kostenlos, auch der Blog und die Betreuung wird weiterlaufen, wie bisher. Unter der Haube wird sich jedoch einiges tun – und das wird vor allen Dingen die Leute betreffen, die sich täglich um WordPress Deutschland kümmern.

Die inpsyde GmbH ist ein Team von Profis, welches die Software von WordPress so gut kennen, wie kaum andere in Deutschland. Die Gründung eines Unternehmens verschafft ihnen die Möglichkeit, ihre Kompetenz und ihr Talent zu monetarisieren. Sei es für den Aufbau von Unternehmensblogs, zur Programmierung von kommerziellen Plugins oder auch nur zur Betreuung von Blogs und Communities. Es existiert ein riesiger Markt für so etwas und gerade im Blog-Umfeld gibt es noch zu wenige, die sich gerade mit der technischen Seite so gut verstehen, dass Sie solch eine Dienstleistung seriös und professionell anbieten können.

Wenn man sich so einzelne Kommentare bei WordPress Deutschland so ansieht dann scheint es fast so, als ob die Welt untergeht, wenn man an dem Projekt einzelne Dinge verändern möchte oder eben wie in diesem Fall einen neuen Weg einschlagen will. WordPress ist und bleibt kostenlos – daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Auch die Betreuung von WordPress Deutschland bleibt kostenlos. Da gibt es nichts daran zu rütteln. Was kommt ist ein Unternehmen, welches es nun ermöglicht, WordPress Deutschland auf lange Sicht hin professionell zu betreuen und auch in der Presse und im Markt selbst die Werbetrommel für WordPress zu rühren. Denn auch das ist eine wichtige Aufgabe, um eben nicht nur die Amateur- und Profi-Blogger zu erreichen, sondern die breite Masse: Unternehmen, Presse, Journalisten und so weiter.

Die Einnahmen, die durch die GmbH generiert werden können, schaffen in der Zukunft vielleicht die Grundlage dafür, dass neue Server angeschafft und neue Plugins programmiert werden können. Mit Sicherheit wird dies auch WordPress Deutschland direkt zugute kommen, da die Einnahmen vielleicht ausreichen, um sich mit dem Projekt komplett über Wasser halten zu können und sich WordPress Deutschland als Hauptberuf anzunehmen.

All diese Dinge haben meiner Ansicht nach rein gar nichts Negatives an sich. Sie sind eine reife und vor allen Dingen kluge Entscheidungskette, die am Schluss zu einem Gewinn an Erfahrung und zur Professionalisierung an sich führen werden. Ein Gewinn für alle also. Und wer meint, dass er zur Betreuung dieser sehr wertvollen Community noch mehr beitragen möchte, kann sich jederzeit mit den Betreibern in Verbindung setzen und mit ihnen darüber sprechen. Normal ist das nämlich ganz und gar nicht. Oder mit wie vielen Admins hattet ihr bei Wikipedia schon Kontakt?

WordPress Deutschland ist und bleibt meiner Ansicht nach das was es ist und wird gleichzeitig viel besser. Gerade die große Mitteilung in diesem Zusammenhang zeigt, dass sich die Macher Gedanken darüber gemacht haben, wie sie diesen Schritt der Community näher bringen, ohne falsche Ansichten provozieren zu wollen. Kommunikation ist der Schlüssel. Und solange man auf der einen Seite höchst professionell agiert und auf der anderen Seite diese Schritte auch souverän und offen kommuniziert, gibt es meiner Ansicht nach keine großen Probleme zu befürchten.

Als vor einigen Wochen einige Personen des Teams auf mich zukamen, um mich um Hilfe in Sachen Kommunikation für WordPress Deutschland um Hilfe zu fragen war es für mich keine große Überlegung, dieser Anfrage zu entsprechen. Ich kann mit den Dingen helfen, die ich am Besten kann: Marketing, Kommunikation und Presse. Und so war es für mich auch eine sehr schöne Erfahrung mit den Leuten gemeinsam Texte durchzugehen, Schwerpunkte zu besprechen und auch diesen nun veröffentlichten Text gemeinsam auszuarbeiten. Dabei habe ich festgestellt: Die Macher hinter WordPress Deutschland sind tatsächlich die Jungs von nebenan und eben nicht arrogant oder hochnäsig. Sie wissen genau was sie können aber gleichzeitig auch, wo sie Hilfe gebrauchen können – und diese nehmen sie dann auch sehr gerne an. Eine höchst professionelle Art der Arbeit. Wenn doch alle Kunden so wären ;-)

Ich wünsche dem Team von WordPress Deutschland jedenfalls alles Gute und bin mir sicher, dass wir in Zukunft sogar öfter was von ihnen hören werden…

Link

PS: Die ersten Reaktionen sind natürlich bereits erfolgt…

TAGS
6 Comments
  1. Matt

    25.11.2008

    Also ich finde auch, dass es langsam einmal an der Zeit war, dass WordPress Deutschland ein „richtiges Unternehmen“ wird,… so dass die jetz schon grosse Community.. noch weiter wachsen kanN!

  2. Redscreen

    14.03.2009

    Wollen wir nur hoffen, daß in Zukunft nicht jemand auf die Idee kommt und Cash verdienen will. Das wäre dann wirklich schade.

  3. OSW-ald

    28.09.2009

    Na, GmbH klingt doch ganz vernünftig. Hätte schlimmer kommen können. Gbr war jedenfalls nicht mehr tragbar. Endlich die Absicherung für Blogfans, wie sich die letzten Monate rausstellte. Hatte aber keine Zweifel…

  4. Gipsy info

    17.10.2009

    Interessanter Beitrag zum Thema WordPress Deutschland. Ich wußte bis jetzt nicht wie es hinter den Kulissen ausschaut. Danke für die Informationen.

Comments are closed.

ALPER ISERI
BREMEN

meetinx.de ist ein Blog von Alper Iseri. Ich bin Berater für Digitale Medien und lebe in der Hansestadt Bremen.

LIFE MOTTO
"Es wird die Zeit kommen, da du glaubst, alles sei geschafft. Das ist der Anfang."
- Louis L'Amour
WEITERE PROJEKTE
MegaTest Deluxe – Das Magazin